Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zahnärztlicher Notdienst


Bei einem Notfall am Wochenende oder an Feiertagen wählen Sie bitte folgende zentrale Notdienstnummer. Dort erfahren Sie die Telefonnummer der diensthabenden Praxis, an die Sie sich wenden können:

NOTDIENSTTELEFON: 0711-7877722

Bei schwerwiegenden, durch Unfall verursachten Gesichts- und Kiefer
Verletzungen wählen Sie bitte die Nummer der RETTUNGSLEITSTELLE: 112 oder wenden sich an das
KATHARIENHOSPITAL, MUND-KIEFER-GESICHTSCHIRURGIE
Kriegsbergstraße 60 | 70174 Stuttgart
TEL.: 0711-27801

GENERELL GILT BEI UNKLAREN BESCHWERDEN:
Nehmen Sie bitte kein Aspirin als Schmerzmittel, trinken Sie keinen Alkohol und keinen Kaffee oder schwarzen Tee, rauchen Sie nicht vor der Behandlung! Ibuprofen oder Paracetamol sind als Schmerzmittel in der für Sie passenden Dosierung erlaubt, sofern Sie keine Unverträglichkeit gegen eines dieser Medikamente haben oder Ihre Medikamente eine Kombination verbieten.

SOS-Tipps

Damit Sie sich bei leichteren Beschwerden Linderung verschaffen können, können Sie sich mit folgenden Tipps behelfen. Sollten die Beschwerden sich dennoch verschlimmern, suchen Sie bitte umgehend Ihren Zahnarzt auf oder melden sich im Falle von Urlaub oder Wochenende/Feiertag bei der auf dem Anrufbeantworter unserer Praxis genannten Vertretung oder der Notdienst habenden Praxis an.

  • Entzündetes Zahnfleisch
    Reinigen Sie Ihre Zähne gründlich, vermeiden Sie zuckerhaltige, saure Speisen. Spülen Sie mit einer medizinischen, desinfizierenden Mundspüllösung, die Chlorhexidin enthält. Alternativ kann auch mit einer Salbei/Thymianspülung oder abgekochtem Salbeitee gespült werden. Chlorhexidinlösungen sind nicht für einen langfristigen Gebrauch angedacht. Sollten die Beschwerden 2-3Tage anhalten, dann vereinbaren Sie bitte einen Termin bei uns, um die Ursache zu finden und behandeln zu können.
     

  • Entzündungen im Bereich der Weisheitszähne
    Die Weisheitszähne können manchmal beim Herauswachsen aus dem Zahnfleisch Entzündungen verursachen. Wenn Sie Fieber haben, die Wange geschwollen ist, Sie Schluckbeschwerden haben oder die Mundöffnung eingeschränkt ist, suchen Sie umgehend einen Arzt auf.

Bei leichteren Beschwerde können die Ursachen können vielfältig sein.

  • Empfindliche Zahnhälse: essen Sie nichts Saures, fluoridieren Sie Ihre Zahnhälse mit einem hoch fluoridhaltigen Gel

  • Karies oder ein entzündeter Zahnnerv, überbelastete Zähne durch Knirschen oder Pressen: Sollten Sie nicht umgehend zum Zahnarzt gehen können, nehmen Sie ein Schmerzmittel und vereinbaren Sie zeitnah einen Termin

Wenn Sie eine Schwellung im Mund in der Region Ihres Schmerzes haben, Ihre Wange geschwollen ist, Sie Fieber, Schluckbeschwerden oder/und eine eingeschränkte Mundöffnung haben, dann suchen Sie umgehend einen Arzt auf.

  • Leichte Nachblutungen nach einer Operation sind nicht ungewöhnlich und sind nicht Besorgnis erregend.
  • Bitte auf gar keinen Fall spülen, ständig das Blut ausspucken und nicht dauernd trinken.
  • Keine extrem heißen oder heiße flüssige Speisen oder Getränke zu sich nehmen, eher lauwarm temperiert.
  • Milchprodukte, Kaffee, schwarzen Tee und Nikotin für mindestens drei Tage weglassen.
  • Sollten Sie keine sterilen Mulltupfer mitbekommen haben, so nehmen Sie ein sauberes Stofftaschentuch, bügeln es auf heißester Stufe, rollen es zusammen, legen es auf die blutende Stelle und  beißen 20min darauf.  Setzen Sie sich dabei aufrecht hin oder legen Sie sich auf ein erhöhtes Kissen.
  • Bitte die Wange nur dann kühlen, wenn eine leichte Schwellung auftritt. Ein Coolpack aus dem Kühlschrank in ein Tuch gewickelt ist möglich, ein feuchter, kalter Waschlappen ist da auch schon ausreichend. Ein Coolpack sollte immer eingewickelt sein, nie direkt aus dem Gefrierschank auf die Wange gelegt werden. Das ist viel zu kalt, verursacht Erfrierungen und fördert nach der Wegnahme die Nachblutung.
  • Sollte die Blutung jedoch nicht aufhören, so rufen Sie bitte uns oder den Notdienst unverzüglich an.
  • Dasselbe gilt, wenn Sie eine starke Schwellung, Schluckbeschwerden, Fieber, allgemeines Unwohlsein oder einen unangenehmen Geschmack verspüren, auch wenn eine dieser Beschwerden erst nach Tagen nach dem Eingriff auftritt.

Bewahren Sie die herausgefallene Versorgung in einer kleinen Dose auf und vereinbaren zeitnah einen Termin zur Klärung der Ursache des Verlustes und zur Wiederbefestigung, sollten der Zahn gesund und kariesfrei und die Versorgung selbst auch noch intakt sein. Setzen Sie die Versorgung nicht wieder selbstständig ein, Zahnpasta eignet sich nicht, birgt das Risiko, dass Sie die Versorgung verschlucken oder gar einatmen. Verwenden Sie auch bitte keine Kleber. Diese sind meist giftig und auch toxisch für den Zahnnerv, sie haben in der Mundhöhle nichts zu suchen. Sie sollten schnellstmöglich einen Termin vereinbaren, da der unversorgte Zahn sonst anfängt zu schmerzen und wandert, sodass die Versorgung nicht mehr passt.

Kommen Sie umgehend zu uns oder suchen Sie den diensthabenden Notfallarzt auf. Sollten noch schwerwiegendere Verletzungen vorliegen, dann wenden Sie sich gleich an ein Krankenhaus, wenn möglich, an das
KATHARIENHOSPITAL, MUND-KIEFER-GESICHTS-CHIRURGIE
Kriegsbergstraße 60 | 70174 Stuttgart
TEL.: 0711-27801

Bei richtiger Behandlung kann der Zahn meist erhalten werden. Beachten Sie dazu folgende Tipps:

  • Waschen Sie den Zahn nicht und fassen ihn nicht an der Wurzel an. So vermeiden Sie eine Beschädigung der empfindlichen Wurzelhaut.
  • Bewahren Sie den Zahn in einer Zahnrettungsbox auf oder in steriler Kochsalzlösung. Beides erhalten Sie in der Apotheke. Zur Not können Sie auch frische, kalte H-Milch verwenden.
  • Der Zahn wird gesäubert, im Mund geschient. Weiter kontrollieren und prüfen wir, ob er seinen festen Halt im Kieferknochen und am umliegenden Gewebe wiedererlangt.


TIPP:
Sollten Sie oder Ihr Kind Sportarten, wie Mountain Biken, Karate, Handball, Fußball oder Ähnlichem  nachgehen, so empfehlen wir einen individualisierten Sportmundschutz, damit die Frontzähne auch bei solchen Sportarten mit Körperkontakt ausreichend geschützt sind.

Legen Sie das Zahnstück in sterile Kochsalzlösung oder zur Not in kalte, frische H-Milch. Kommen Sie bitte umgehend zu uns oder suchen Sie den Notdienst auf.
Eine langfristige Befestigung ist nicht immer möglich. Durch die moderne adhäsive Kunststofffüllungstechnik können wir Ihnen aber problemlos und hochästhetisch eine Rekonstruktion Ihres Zahnes in Farbe und Form ermöglichen.

TIPP:
Besorgen Sie sich eine Zahnrettungsbox für die Hausapotheke
Diese Box erhalten Sie in der Apotheke. Vor allem Kinder fallen immer wieder beim Spielen oder Sport aufs Gesicht und brechen sich Teile der Frontzähne ab oder schlagen sich gar den gesamten Zahn aus. Hierfür ist die Zahnrettungsbox zur fachgerechten  Aufbewahrung der Zahnfragmente oder gar des ganzen Zahnes bestens geeignet. Bis zu einem Tag kann der Zahn in der Box verweilen. Sie sollten aber umgehend einen Zahnarzt, Oral- oder Kieferchirurgen aufsuchen, um den Zahn und die Verletzung im  Mund behandeln zu lassen. Für Zähne, die in einer Zahnrettungsbox aufbewahrt wurden, ist die Chance, wieder einzuheilen, um ein Vielfaches größer.

terminformular

Ihr Wunschtermin


Dr. Astrid Kurzius-Ernst

Zahnärztin


Wettbachstraße 11
71063 Sindelfingen
Fon 07031.87 28 37
Fax 07031.87 28 75
praxis@zahnarzt-kurzius-ernst.de

Öffnungszeiten:

Mo  08:00 – 16:30 Uhr
Di    08:00 – 18:00 Uhr
Mi    08:00 – 14:00 Uhr
Do   08:00 – 17:00 Uhr

Telefonsprechstunde:

Mo  08:00 – 16:30 Uhr
Di   08:00 – 16:00 Uhr
Mi   08:00 – 14:00 Uhr
Do  08:00 – 16:00 Uhr

Parkmöglichkeiten gibt es im Parkhaus des INTERSPORT KLOTZ, Kaufland oder Stern Center Sindelfingen.

Wir wurden ausgezeichnet

Bewertung wird geladen...
Zahnärzte für Angstpatienten
in Sindelfingen auf jameda